Berlin, Berlin – wir waren in Berlin!


Geschafft – wir haben die Deutsche Bahn gerockt und (trotz kleinerer Fahrtunterbrechungen) den Weg nach Berlin und zurück bestens gelaunt zurückgelegt.
Unser Hostel trug den Namen „Three Little Pigs“ und über der Rezeption hing eine Warnung für die erste Gute-Nacht-Geschichte (des Berliner Wolfs mit drei kleinen Schweinchen), die für Alpträume sorgen sollte: „Once there were three little pigs – I ate them all – end of story – now go to bed and sleep!“  Wider Erwarten durften wir am nächsten und allen folgenden Morgen ein gut bestücktes Frühstücksbuffet plündern und gestärkt in die unterschiedlichsten Abenteuer stürzen:
Wir erlebten  drei Finalabende der Europameisterschaften im Berliner Olympiastadion, die sowohl die Alten, Mittelalten, Jüngeren und auch ganz Jungen in unserer 18-köpfigen Reisegruppe völlig begeisterten. Schließlich hat noch keiner von uns Kandeler Leichtathleten erlebt, dass im Bienwaldstadion auch nur ein Zehntel der Zuschauer Leichtathletik-Wettkämpfe verfolgen (am Samstagabend mehr als 60.000)und -unabhängig von der Nationalität- den Athleten mit Applaus, Klatschen, LaOla-Wellen soviel Dampf machen konnten, dass deren Leistungen absolutes Spitzenniveau erreichten.
Dass dabei sogar mit Christin Hussong eine Pfälzerin im Speerwurf der Frauen mit einem gigantischen Vorsprung vor den weiteren Platzierten den Titel schaffte, war dann nur noch das berühmte I-Tüpfelchen auf der EM-Sahnetorte!
Das Tagesprogramm gestaltete sich sehr unterschiedlich: während eine größere Gruppe auf Einladung unseres Abgeordneten Thomas Hitschler den Bundestag besuchte, wurden die ersten Anlaufstellen zum Chillen, die Imbissbuden mit der besten Currywurst gesucht oder der Zoologische Garten besucht. Auch Checkpoint Charly, der Gendarmenmarkt und die Museumsinsel erlebten wir Südpfälzer und konnten ein wenig von der viel gerühmten „Berliner (Großstadt-)Luft“ schnuppern. Auch wurden mehrere Wettbewerbe aufgenommen für den Titel der Shopping-Queen/King.
Gespannt wartet die Abteilungsleitung darauf, dass die Aktiven aus unserer Reisegruppe auch in die Erfolgsspur einbiegen und damit die Begeisterung auch in unser Bienwaldstadion schwappen lassen!

Bildergalerie zu unserem Berlinbesuch

Read Offline: