Tolle TSV-Erfolge in Heltersberg – Michael Ohler hamstert Titel


Heltersberg, 16. Februar: Bei optimalen äußeren Bedingungen, Sonnenschein mit Temperaturen um 15 Grad, richtete der TuS Heltersberg auf einem Gelände um den Sportplatz in Heltersberg die Crosslaufmeisterschaften der Pfalz, verbunden mit den Meisterschaften für Rheinland-Pfalz, aus. Über Stock und Stein ging es für rund 350 Teilnehmer aus den Verbänden Rheinland, Rheinhessen und Pfalz. Angeboten waren Strecken über 9,2 km und 4,6 km für Männer, Frauen, Senioren und Seniorinnen, sowie über 3.080 m für die Jugend. Neun Athleten des TSV 1886 Kandel waren am Start und konnten mit zahlreichen Siegen und guten Platzierungen aufwarten.

Zum Titelhamsterer avancierte Michael Ohler, der sowohl auf der Mittelstrecke als auch auf der Langstrecke antrat und jeweils in beiden Wertungen sich als schnellster Crosser seiner Altersklasse M 50 erwies. Das waren schon vier Einzeltitel; hinzu kamen noch zwei Mannschaftstitel. Dreimal erfolgreich war auch Kai Morgenstern, der in seiner Altersklasse M 45 schnellster Pfälzer und Rheinland-Pfälzer auf der Langstrecke war.

Neumitglied Dirk Karl erzielte hinter M. Ohler auf der Langstrecke den zweiten Rang. Auf der Mittelstrecke gewannen die beiden mit dem dritten Mann im Bunde, nämlich Eric Urbanski, die Meisterschaft der Pfalz- als auch die der Rheinland-Pfalz-Wertung. Auch für Dennis Bachmann lohnte sich die Fahrt nach Heltersberg. Als schnellster Kandeler auf der Langstrecke lag der als Gesamtvierter der Pfalzwertung Männer Hauptklasse rund eine Minute vor Senior Michael (Gesamtfünfter). Mit Dirk Karl auf Rang 11 platzierten sich diese in der Wertung der Pfalz-Vereine hinter dem Gastgeber TuS Heltersberg auf Rang 2 und in der Wertung der Rheinland-Pfalz-Vereine auf Rang 3.

Einzige TSV-Vertreterin war Gaby Kling, die auf der Mittelstrecke in ihrer Altersklasse W 45 auf Rang 4 einlief.

Hervorragendes gibt es auch vom TSV-Nachwuchs zu berichten. In die Klasse MJU18 ist Johannes Weißmann aufgestiegen. Er konnte sich gegen teilweise ältere Mitkonkurrenten weit vorne platzieren, nämlich auf Rang vier. Gleiches gelang in der Klasse M13 Emilio Ohler. Auf Rang 6 platzierte sich in der Klasse M 14 Joel Wagner.

Read Offline: