Vom Schwäbisch Alb Marathon


Schwäbisch Gmünd, 27. Oktober: Der 28. Sparkassen Alb Marathon in Schwäbisch Gmünd hat seine Anziehungskraft nicht verloren. Die 50 km-Strecke führt mit seinem Rundkurs über die drei Kaiserberge Hohenstaufen, Rechberg und Stuifen mit Start und Ziel am historischen Johannisplatz in Schwäbisch Gmünd. Zahlreiche UltraläuferInnen hatten sich dort eingefunden und durchliefen die Strecke mit 1.100 Höhenmetern. Die TSV-Läuferin Sandra Fätsch mischte in der Frauenwertung recht gut mit; sie finishte nach 4:41:06 h als Gesamtsiebte der Damen und als Siegerin in Ihrer Altersklasse W 45. Für sie war es ein Vorbereitungslauf für die Teilnahme am Extremlauf über 94 km auf der Kanareninsel Lanzerote in 2 Wochen.

Ehemann Hans-Michael begnügte sich mit der Teilnahme am 25 km-Lauf, den er nach 2:43:34 h auf Rang 23 seiner Altersklasse M 50 bewältigte.

Read Offline: